Fragen und Antworten zum Bundesverfassungsgericht

Veröffentlicht in Aktuelles

Forum3Quer durch alle Themengebiete stand Roland Otto, der zurzeit am Göttinger Landgericht als Richter tätig ist und von 2012-2015 als Mitarbeiter des Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe tätig war, den Fragen des PoWi-Leistungskurses Rede und Antwort. Der Politik- und-Wirtschaft-Kurs unter der Leitung von Susanne Rosenkranz hatte das GrimmForum im November vorbereitet und bot dem interessierten Publikum ein spannendes Gespräch mit Roland Otto, der souverän mit den Fragen der Schülerinnen und Schüler umging, viele Einblicke in die Arbeit des Bundesverfassungsgerichts bot und auch persönliche Einschätzungen abgab. Tabea Freund und Elisabeth Altrock leiteten charmant und kompetent durch die Veranstaltung und holten immer wieder andere Mitschülerinnen und Mitschüler auf die Bühne, die zu verschiedenen Themenblöcken Fragen vorbereitet hatten. Hier ging es nicht nur um den Einfluss der Karlsruher Richter auf die Gesetzgebung, sondern auch um die Umsetzung des durch die Verfassung gesicherten Sozialstaatsprinzips und auch durchaus heikle Themen wie die Diskussion des Filmes „Terror“ nach dem gleichnamigen Gerichtsdrama von Ferdinand von Schirach, der den Umgang mit Krisensituationen und die Bedrohung unseres Staats durch Terroristen thematisiert. Hier stand die Frage im Zentrum, ob man Menschenleben gegeneinander abwägen darf. Auch das derzeit laufende NPD-Verbots-Verfahren wurde beleuchtet. Roland Otto gelang es dabei immer wieder im Gespräch mit den Schülern, verschiedene Perspektiven und Facetten dieser Themen aufzugreifen, die zu einer tiefergehenden und eigenständigen Auseinandersetzung anregten.

Forum4In der Pause konnten die Besucher sich über das Gehörte austauschen, für das leibliche Wohl hatte die Bäckerei Schmidt aus Ahnatal mit einer großzügigen Spende gesorgt. In einem zweiten Teil durfte auch das Publikum, bestehend aus Schülern, Eltern, Lehrern und Freunden der JGS, Fragen stellen, das diese Gelegenheit gern nutzte. So erfuhren die interessierten und durchaus kritischen Zuhörer zum Beispiel zu der Frage, ob das Asylrecht überhaupt eingeschränkt werden könne, von Roland Otto, dass dies nach dem Grundgesetz nicht möglich sei. Spannend waren einerseits Einblicke in die Arbeit des Bundesverfassungsgerichts, andererseits wurden viele neue Denkanstöße gegeben, zum Beispiel auch zu der Frage, wie elementar unsere Verfassung geändert werden könnte, wenn dies von der Mehrheit des Volkes gewünscht werden würde. So konnte das Publikum mit vielen neuen Impulsen nach dieser gelungenen Veranstaltung, die der PoWi-Leistungskurs komplett in Eigenregie organisierte, in den späten Abend gehen.

Forum5

Auch in nächster Zeit soll das GrimmForum, das vom Förderverein der Jacob-Grimm-Schule unterstützt wird, in verschiedenen Formaten regelmäßig stattfinden. Im Fokus steht dabei die Auseinandersetzung der JGS-Schülerinnen und Schüler mit selbst gewählten oder im Unterricht behandelten Themen.

 

Fotos: Annabelle Weyer