Schulkonzerte mit viel Klasse

Veröffentlicht in Aktuelles

DSC 0171Die diesjährigen Schulkonzerte brachen alle Rekorde: Über 250 Beteiligte sangen und musizierten bei den Klassikkonzerten, die jedes Jahr Ende November von dem Schulverbund von HSS und JGS veranstaltet werden, auf und vor der Bühne. Die Konzerte sind jedes Jahr ein musikalisches Highlight und auch dieses Jahr brachten die jungen Musiker beeindruckende Leistungen auf die Bühne, zum Beispiel bei der technisch sehr anspruchsvollen „Tragischen Ouvertüre“ von Johannes Brahms, die das große Orchester von JGS/HSS darbot (Leitung: Christian Lipphardt/Bernd Trusheim). Dies unterstreicht ein Kommentar eines Kasseler Musiklehrers: „Für Nicht-Profis war das auf einem sehr hohen Niveau.“

DSC 9834Auch die „Themes from 007“ begeisterten das Publikum und zeigten die überzeugende Zusammenarbeit aller Musikgruppen, die sich jedes Jahr Mitte November während einer Workshopwoche in Helmarshausen auf die Konzerte vorbereiten. So unterstützte der Chor an dieser Stelle das Orchester. Der Chor selbst präsentierte sich nicht nur gesanglich, sondern auch choreografisch auf sehr hohem Niveau, was sich bei den Queen-Songs „Under Pressure“ sowie „Bohemian Rhapsody“ oder Tom Johnstons „Long Train Runnin`“ zeigte (Leitung: Florian Brauer/Bernd Trusheim). Die Selbstständigkeit und Kreativität der JGS-Schüler stellten darüber hinaus Clara Schnittker und Alexandra Ulner unter Beweis, die zusammen mit Florian Brauer den Song „Your My Inspiration“ selbst arrangierten. Humoristischer Höhepunkt war das selbst geschriebene Lied über das Essen in Helmarshausen, das mit einem Augenzwinkern einen Einblick in den jährlichen Workshop der Musikgruppen bot. Zum Schluss schickten alle Beteiligten die Besucher mit einer klaren Botschaft in den Abend und die Vorweihnachtszeit: „Wir wünschen Frieden auf der Welt“.

 

Fotos: Sophie Bierkandt/Annabelle Weyer

 

 

 

DSC 0123DSC 0150

DSC 0159DSC 0163DSC 0181DSC 0129

DSC 9843DSC 9839DSC 9849DSC 0229DSC 0242DSC 0202DSC 9805DSC 9798