Französisch-LK als Jury für Schullektüre

Veröffentlicht in Aktuelles

DSC 0018Des livres, des auteurs et toi“ - unter diesem Motto stand diesmal unsere Teilnahme am Prix des Lycéens allemands, der jedes Jahr vom Institut Français organisiert wird. Im letzten Sommer entschied sich der LK der Q1/2, daran teilzunehmen. Das bedeutete, dass neben dem Unterricht drei bis vier aktuelle französische Jugendbücher, die vorher vom Institut Français ausgewählt wurden, gelesen und miteinander verglichen werden, um dann eines auszuwählen, von dem die Gruppe meint, dass es spätere Schülergenerationen interessieren könnte. Der Klett Verlag übernimmt die Aufbereitung für den Unterricht und wird das ausgewählte Buch künftig in seinem Angebot haben. Damit können die heutigen Schülerinnen und Schüler aktiv mitbestimmen, welche Lektüren nachfolgende Schülergenerationen lesen werden.

Vorher findet zunächst eine Abstimmung innerhalb der teilnehmenden Schule statt, dann fährt ein Delegierter der Schule zum hessischen Landesentscheid und vertritt dort die Wahl und anschließend wird ein Vertreter der hessischen Schulen die Entscheidung auf der Buchmesse in Frankfurt zusammen mit einem Vertreter aus den anderen Bundesländern verteidigen. Dort wird der Preis, der Prix des Lycéens, an den französischen Autor/die Autorin verliehen.

BücherFür unsere Schule wird Viola Weinert am 2. Mai nach Südhessen reisen. Dort wird sie das Buch „20 pieds sous terre“ von Charlotte Erlih mit einer ganzen Liste an Argumenten im Gepäck als Vertreterin der Wahl ihrer Schule verteidigen.

Text: Britta Neumann-Westhof

Foto: Annabelle Weyer