Wilhelmshöher Allee 35-39 in 34117 Kassel 0561 - 77 10 58 poststelle@grimm.kassel.schulverwaltung.hessen.de

      Beginn der Projektwoche 2023 „Die JGS wird klimaneutral!“

      20230130 083646

      Zum Einstieg in unser ambitioniertes Thema hatten wir am Montag Unterstützung von den Scientists 4 Future Kassel, die uns mit Dr. Clemens Mostert und Paul Leuck zwei Experten zu den Themenkomplexen Kohlenstoffdioxidemissionen und Klimawandel zur Seite gestellt haben. Mit unserer Schülerin Jana Oehlerking und Simon Aulepp aus dem Lehrerkollegium hatten wir ein fantastisches Moderationsteam für diese Podiumsdiskussion in unserer Turnhalle.

      Herr Mostert und Herr Leuck haben uns die Bedeutung und Aussagekraft unserer CO2-Bilanz an einigen Stellen näher erläutert, sowie die Schüler*innen der JGS motiviert, sich aktuell und in Zukunft für den Schutz unseres lebenswerten Planeten zu engagieren. Ein inspirierender Start in unsere Projektwoche!

      Nun wird bis einschließlich Donnerstag in den verschiedenen Projektgruppen gearbeitet. Am Donnerstag, den 2. Februar von 13 bis 16 Uhr präsentieren die Projektgruppen ihre Ergebnisse – von 13 bis 15 Uhr in Form eines Museumsrundgangs in den Räumlichkeiten der JGS, ab 15 Uhr gibt es einen gemeinsamen Ausklang in der Turnhalle mit Präsentationen auf der Bühne und Musik von der JGS-Bigband.

      Text und Foto: Meike Görth

      Im heutigen Biologieunterricht haben wir eine Präparation an einem Auge durchgeführt. Anfangs sind viele skeptisch an die Sache herangegangen und waren sich erst nicht sicher, ob sie an der Präparation teilnehmen können.
      Da wir aber zu zweit gearbeitet haben und uns gegenseitig unterstützen konnten, stellten wir schnell fest, wie interessant der Aufbau des Auges ist und die anfängliche Haltung war schnell vergessen.

      Nachdem wir uns alle Materialen für die Präparation geholt haben, fingen wir an die Hautreste, sowie Muskeln- und Fettgewebe zu entfernen und den Sehnerv, der sich hinten am Auge befand, ebenfalls zu entfernen. Nachdem alles Überschüssige vom Augapfel entfernt war, begannen wir mit einem Skalpell einen Schnitt in die Lederhaut zu schneiden, dies erwies sich schwieriger als gedacht.
      Anfangs hatten wir Angst das Auge zu zerquetschen, aber beim weiteren probieren, stellten wir fest wie stabil die Lederhaut ist, dies liegt an ihrer Funktion das Auge zu stützen und stabil zu machen.
      Nach mehreren Versuchen gelang es uns dann, einen Schnitt in die Lederhaut zu erzielen, daraufhin teilten wir den Augapfel mithilfe einer Schere in Zwei Hälften.
      Als erstes befassten wir uns mit der hinteren Augenhälfte, welche wir mit Hilfe einer Pinzette in einem mit Wasser gefüllten Becherglas herumschwenkten, bis sich die Netzhaut von der hinter ihr liegenden Schicht löste.
      Nachdem wir die Netzhaut entfernt haben, wandten wir uns wieder der vorderen Augenhälfte zu und entfernten den Glaskörper und dann auch die Linse vom diesem, wobei der Glaskörper sehr flüssig war und zerlaufen ist, dabei war die Linse jedoch immer noch fest und sehr elastisch.
      Bei einem kleinen Versuch legten wir die Linse auf ein beschriebenes Papier und beobachteten den Vergrößerungseffekt, dies war möglich, da diese, wie schon erwähnt, elastisch ist und dadurch ihre Brechkraft ändern kann, um sowohl weit entfernte sowie nahe Gegenstände fokussieren zu können.
      Als letzten Schritt trennten wir die Iris mit Hilfe einer Schere vom Rest des vorderen Auges.
      Um die Iris dann noch von der Hornhaut zu entfernen, welche über ihr befestigt war, schwenkten wir diese auch wieder im Wasserbad, dan war die Hornhaut leicht zu lösen.
      Zum Schluss wandten wir uns noch einmal zum hinteren Teil des Auges und entfernten die schimmernde Schicht des Auges, welche den Namen "Tapetum lucidum" trägt. Diese Schicht besitzen nicht alle Augen, sondern nur die von nachtaktiven Tieren, da diese dafür sorgt, dass das nächtliche restliche Licht noch einmal auf die Sinneszelle zurückgeworfen wird. 
      Nachdem alle Einzelteile voneinander entfernt waren, legten wir sie alle getrennt auf einen Teller und konnten die einzelne Teile des Auges genauer betrachten.

      Als wir am nächsten Tag im Unterricht nochmal drüber sprachen, waren viele beeindruckt und faszinierend.
      Auch wenn am Anfang viele skeptisch waren, hat diese Erfahrung einen großen Eindruck und eine immense Faszination hinterlassen, auch kamen noch viele weitere Fragen auf, welche wir gemeinsam, mit dem davor Gelernten und bei der Sektion geschehenen Wissen, versucht haben zu erschließen.

      6B58E4CD 6691 41DE A883 C24AC60090F02EF3B3F6 9A53 4353 AAE4 23A1055B79F20BB0FC72 7040 4D5E 873D 6F25860BAB31

      645C60C6 18F4 4FBC B325 96773638C3BB44CAA649 F36C 496E AD69 8E39C1EE33D277869450 766B 4187 92C8 F95FD49957EC


      A - Team beim SCHULBANKER: „Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!“ 

      Das Wissen über Finanzen und der Umgang mit ihnen bilden einen wichtigen Grundstein für ein selbstbestimmtes Leben. Schon Basiswissen in finanzieller Bildung kann Menschen helfen, ihre Zukunft zu planen, ihre eigene finanzielle Situation besser einzuschätzen, ökonomische Zusammenhänge zu verstehen und sie dadurch zu einer kompetenten Teilhabe an Wirtschaft, Gesellschaft und Politik befähigen.

      Dass finanzielle Bildung das Verstehen von Finanzprodukten bis hin zur Funktionsweise der Kapitalmärkte ermöglicht, den Umgang mit Veränderungen erleichtert, die Chancengleichheit erhöht und das Verständnis globaler Zusammenhänge fördert, hat die JGS schon längst erkannt. Um ihren finanziellen Horizont spielerisch weiterzuentwickeln, hat sich eine Schülergruppe des Leistungskurses Q1_Wirtschaftswissenschaften von Frau Dr. Sanela Sivric-Pesa gebildet, die an dem Schülerwettbewerb „SCHULBANKER“ des Bankenverbandes teilnimmt. Jedes Jahr sind rund 800 Teams (ca. 3000 Schülerinnen und Schüler) aus Deutschland, Österreich, Schweiz und anderen EU-Ländern beim SCHULBANKER vertreten. Der Schülerwettbewerb 2022/23 hat im November begonnen und endet im Mai mit einem spannenden Finale in Berlin, bei dem 20 Marktsieger der 20 Märkte gegeneinander antreten. 

      Das interaktive Fernplanspiel des Bankenverbandes, mit dem Namen „SCHULBANKER“, fördert schon im Jugendalter das Finanzwissen, Unternehmer- und Teamgeist sowie die Entwicklung des Urteilsvermögens und Verantwortungsbewusstseins. Dort schlüpfen die Schülerinnen und Schüler in die Rolle des Vorstandes ihrer eigenen Bank, die sich im Wettbewerb mit den anderen Teams/Banken am Markt befindet, und versuchen – passend zur Marktentwicklung und Konjunkturlage – wichtige Entscheidungen für ihre Bank zu treffen. Die Entscheidungen beziehen sich dabei auf die Bereiche: Sparen und Kredite, Aktienfonds, Filialen und Kundenterminals, Marketing, Aus- und Weiterbildung usw. Die Begriffe wie Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, Zinsspannenrechnung oder Liquiditätsrechnung sind die Hauptbestandteile dieser Entscheidungen. Als Bankvorstand tauchen die Jugendlichen somit tief in das Rechnungswesen der Planspielbank ein und erleben auf diese Weise hautnah wie Marktwirtschaft und Wettbewerb funktionieren. 

      Die an dem Wettbewerb teilnehmende Schülergruppe des Leistungskurses Q1_Wirtschaftswissenschaften von Frau Dr. Sanela Sivric-Pesa, mit dem Namen „A - Team“, besteht aus den Schülern: Lewin Fister, Onno Jansen, David Kramny, Sabri Yildirim und Marek Zimmermann. Sie befindet sich momentan mit der gleichnamigen Bank, der „A - Team Bank“, auf dem 1. Platz ihres Marktes. Falls es dem A - Team gelingen sollte diesen Platz in den nächsten zwei Spielrunden zu bewahren, würde einer Einladung zur Finalrunde nach Berlin nichts mehr im Wege stehen. 

      Wettbewerb Logo

       „Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!“ ist nicht nur ein Schlachtengesang deutscher Fußballfans, sondern auch der JGS-Schulgemeinde geworden. Lasst uns unsere Jungs zusammen nach Berlin tragen!

      Ein Beitrag, der in der Hessenschau gesendet wurde, kann unter folgendenm Link abgerufen werden;

      https://www.ardmediathek.de/video/hessenschau/wettbewerb-schulbanker/hr-fernsehen/Y3JpZDovL2hyLW9ubGluZS8xOTI4NTQ

       


      Schulbanker Logo


      Text: A - Team und Dr. Sanela Sivric-Pesa

      Bild: A- Team

      Raus aus der Theorie, rein in die Praxis!

      Der Bio-LK der Q1 der JGS besuchte am 24.01.2023 das FutureSpace, um unter Anleitung von Fr. Dr. Heike Ziegler mehr über die eigene DNA herauszufinden.
      Nachdem Frau Haschen uns ein halbes Jahr mit Genetik gequält hat, haben wir nun endlich die praktische Relevanz des Halbjahresthemas im Rahmen eines Labortages über den genetischen Fingerabdruck erfahren. Jede*r Kursteilnehmer*in konnte ihre eigene DNA aus Mundschleimhautzellen isolieren und im Reagenzglas betrachten. Nach einem langwierigen Prozess der Reinigung und Auftrennung, haben wir einen DNA-Abschnitt mit Hilfe der PCR vervielfältigt und mittels der Gelelektrophorese untersucht. Dabei haben wir festgestellt, dass jede*r einen individuellen genetischen Fingerabdruck besitzt.
      Die Arbeit im Labor hat uns viel Spaß gemacht und wir haben nebenbei einen guten Einblick in ein naturwissenschaftliches Berufsfeld gewonnen.

      IMG 1431 KopieIMG 1436 Kopie

      1. Bild v.l. Joshi (Wissenschaftlicher Mitarbeiter des FuturSpace), Larissa Dina Horn, Priscilla Montagna Raggazzoni Rojas, Laney Maja Pötter, Anida Kahrovic

      2. Bild v.l. Marla Baumann, Laney Maja Pötter, Larissa Dina Horn

      IMG 1434 Kopie

      IMG 1439 Kopie

       v.l. Florin Hartig, Klara Hanke, Kira Inguaggiato, Leni Wagener, Jana Werkmeister

      Text: Kurs, Fotos: H. Haschen

      Anstehende Termine

      06. Feb. - ganztägig
      bewegliche Ferientage
      06. Feb. - ganztägig
      bewegliche Ferientage
      08. Feb. - ganztägig
      Meldung zum Abitur
      10. Feb. - ganztägig
      Berufsinformationstag Q2
      16. Feb. ab 19:30 Uhr
      Jazz-Konzert an der HSS

      Die JGS stellt sich vor

      Datenschutzhinweis: An dieser Stelle kann ein YouTube-Video abgespielt werden. Bitte beachten Sie dass hierbei Ihre persönlichen Daten erfasst und gesammelt werden können. Um das YouTube-Video zu sehen, stimmen Sie bitte zu, dass dieses vom Google-Server (YouTube) geladen wird. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung

      Neueste Beiträge

      • Projektwoche: Die JGS wird…

        Beginn der Projektwoche 2023 „Die JGS wird klimaneutral!“ Zum Einstieg in unser ambitioniertes Thema hatten wir am Montag Unterstützung von den Scientists 4 Future Kassel, die uns mit Dr. Clemens…

        01. Februar 2023

      • Projekttag „Genetischer Fingerabdruck“ im…

        Raus aus der Theorie, rein in die Praxis! Der Bio-LK der Q1 der JGS besuchte am 24.01.2023 das FutureSpace, um unter Anleitung von Fr. Dr. Heike Ziegler mehr über die…

        28. Januar 2023

      • Eindrücke aus dem Biologie-unterricht:…

        Im heutigen Biologieunterricht haben wir eine Präparation an einem Auge durchgeführt. Anfangs sind viele skeptisch an die Sache herangegangen und waren sich erst nicht sicher, ob sie an der Präparation…

        27. Januar 2023

      • „Über Geld spricht man…

        A - Team beim SCHULBANKER: „Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!“  Das Wissen über Finanzen und der Umgang mit ihnen bilden einen wichtigen Grundstein für ein selbstbestimmtes Leben. Schon Basiswissen…

        23. Januar 2023

      • Rettungsschwimmabzeichen im Januar -…

        Wolltest du immer schon Rettungsschwimmer*in sein? Das ist die Gelegenheit, ab 16.01.2023 startet ein Kurs für euch, die Schüler*innen der JGS! Näheres könnt ihr dem Flyer entnehmen.

        09. Januar 2023

      • Nikolausrudern

        Das Nikolausrudern, ein voller Erfolg!  Am Sonntag den 11.12.22. hat das Nikolausrudern der JGS an unserem Bootshaus stattgefunden. Die Gäste waren zu 13:30 Uhr geladen. Zum warm bleiben gab es…

        08. Januar 2023

      • SV-Fahrt 2022

        Die Schülervertretung der JGS, zusammen in Begleitung ihrer SV-Lehrer*innen Herr Huscher und Frau Haas, konnte sich dieses Jahr über eine längst überfällige SV-Fahrt freuen. Das dreitägige Seminar fand in einer…

        07. Dezember 2022

      • Gregor Gysi im Zeitzeugengespräch…

        Gregor Gysi im Zeitzeugengespräch zur DDR- und Wendegeschichte Die Leistungskurse der Q3 in den Fächern Geschichte (Pengel), Powi (Otto) und Wiwi (Neuner) hatten sich sorgfältig auf das Gespräch vorbereitet und…

        29. November 2022

      Datenschutzhinweis: Diese Webseite verwendet Google Maps um Kartenmaterial einzubinden. Bitte beachten Sie dass hierbei Ihre persönlichen Daten erfasst und gesammelt werden können. Um die Google Maps Karte zu sehen, stimmen Sie bitte zu, dass diese vom Google-Server geladen wird. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung