Kultur hoch vier beim Theater-Mini-Festival

Veröffentlicht in Aktuelles

DSC 0239Geballten theatralen Input konnten die Zuschauer des Theater-Minifestivals, welches im Mai stattfand, direkt an vier Tagen hintereinander erwarten. Die DS-Schüler der Qualifikationsphase 2 der Jacob-Grimm-Schule zeigten in vier Kursen die Arbeiten des letzten Jahres. So entstanden vier Stücke, die paarweise jeweils an zwei Abenden aufgeführt wurden. Die Zuschauer begaben sich auf eine kulturelle Reise, die sie von systemkritischen Stücken über eine Sozialkritik und Wortwitz, klassische Rollenbilder bis hin zur Optik des Individuums führte. So unterschiedlich wie die Schüler waren auch die Stücke: Die Inszenierung des DS-Kurses von Jörg Geßner „JGS First. Mannsbilder - Weibsbilder“ regte durch ironischen Wortwitz zum Nachdenken über gängige Klischees an, während in „Coming S`Huhn“ (Leitung: Annabelle Weyer) auf humorvolle Weise die politische Lage in Europa sowie Donald Trump unter die Lupe genommen wurden. „Der Eitle“ (Leitung: M. João Ventura) behandelte den Wert der Optik und einer Schönheitsoperation des Individuums in der Gesellschaft, während das Stück „System Error“ des DS-Kurses von Ede Müller die Demokratie an sich untersuchte. Insgesamt vier spannende Stücke, die den Zuschauern vier interessante Abende bescherten.

Text und Fotos: Maelene Lindgren

DSC 0064DSC 0069

DSC 0080DSC 0097

DSC 0098DSC 0166

DSC 0170DSC 0234

DSC 0276