Back to school – Martin Breves zu Besuch

Veröffentlicht in Aktuelles

Ein Artikel von Pascal Grasser, Q2


Foto Martin BrevesWie wir alle wissen, ist die Oberstufe eine Zeit, in der die schulische Laufbahn zu Ende geht und wir in Richtung Studium, Ausbildung und Beruf streben. Einige Schüler freuen sich, die Schulbank verlassen zu können, um praktische Erfahrungen zu sammeln, trotzdem werden viele von uns sich eines Tages gern an unsere Zeit in der Jacob-Grimm-Schule zurückerinnern. So auch Martin Breves.
Im Rahmen der Aktion “back to school“ kehrte Martin Breves, der 1989 an unserer Schule sein Abitur gemacht hat, Ende Januar für einen Nachmittag wieder zu uns zurück. Er berichtete uns von seinem Werdegang innerhalb der Bundeszentralbank und gab uns einen Überblick über die Aufgaben und Tätigkeiten der Bundesbank und der EZB. Hierbei war es interessant zu erfahren, dass Breves zuvor einige Semester Jura studiert hatte, bevor er zur Bundesbank gekommen war.
Anschließend brachte er uns die Rolle der EZB im Eurosystem näher. Das Publikum, das aus Schülern des Leistungskurses Wirtschaftswissenschaften der Q1 und Q3 bestand, hörte ihm aufmerksam zu, denn dieses Thema wurde schon im Unterricht behandelt.
Besonders schön war, dass Breves sehr gut vorbereitet war und dieses zugegeben sehr komplexe Thema anschaulich referierte. Dass jeder Schüler zu jeder Zeit Fragen stellen konnte, trug zum Gelingen dieses Vortrags bei.
Die für uns am relevantesten Themen wie das duale Studium oder andere Ausbildungsmöglichkeiten erläuterte er uns am ausführlichsten.
Wie eingangs erwähnt, befinden wir uns vor der Qual der Wahl, welche Richtung wir beruflich nach unserem Abitur einschlagen wollen. Zu diesem Anlass gab uns Martin Breves Informationen über Einstiegsmöglichkeiten bei der Bundeszentralbank. Er betonte dabei die Vielfalt der Aufgabenfelder, die man bei der BZB hat. Am Schluss diskutierten wir Themen wie den geldpolitischen Kurs der EZB oder andere spannenden Fragen. Leider blieb uns nicht mehr viel Zeit, diese Diskussion zu vertiefe, jedoch bot Martin Breves sich für Rückfragen als Kontakt bei der BZB an.

Abschließend möchte ich mich im Namen meiner Mitschülerinnen und Mitschüler bei Martin Breves für diese Möglichkeit bedanken, einen Blick in die Welt der Bundeszentralbank schauen zu dürfen. Ich persönlich konnte mehr über den praktischen Hintergrund und die Ausbildungsmöglichkeiten im Bereich der Wirtschaftswissenschaften erfahren. Und wer weiß? Vielleicht wird einer von uns eines Tages Martin Breves am Arbeitsplatz wiedersehen…


Text: Pascal Grasser


Foto: mit freundlicher Genehmigung von Martin Breves