Kunst als Faszination - Ausstellung der Kunstkurse

Veröffentlicht in Aktuelles

DSC 0133Das wechselnde Tempo der Zeit, Detailverliebtheit sowie das Alphabet als Erlebnis standen im Zentrum der künstlerischen Auseinandersetzung in den Kursen der Einführungs- sowie Qualifikationsphase von M. João Ventura. Um ihre Arbeiten zu präsentieren, luden die Schülerinnen und Schüler am Ende des Halbjahres in den dritten Lichthof der Jacob-Grimm-Schule ein. Das gegenseitige Kennenlernen und die Auseinandersetzung mit der eigenen Umwelt standen im Fokus der Einführungsphase, hier sollten die Schülerinnen und Schüler ein Detail aus ihren Zimmern zuhause suchen und dieses mittels Schraffurtechnik ihren Mitschülerinnen und Mitschülern näherbringen - detailverliebt eben. Unter der Überschrift „me, myself and I“ zeigten die Schülerinnen und Schüler des Grundkurses der Q1 ihre individuelle Sicht des Alphabets und machten durch ihre Zeichnungen die Schrift zum visuellen Erlebnis, während der Leistungskurs der Q1 sich mit der Zeit als subjektivem Erlebnis beschäftigte und durch Videos, Audioaufnahmen und plastische Produkte das Phänomen der gefühlten Zeit sehr kreativ darstellte. Einige Ergebnisse der beeindruckenden Arbeiten sind noch länger im dritten Lichthof zu bewundern.

Fotos: Annabelle Weyer

DetailverliebtheitKerzen

DetailDSC 0132