Standing Ovations beim Jazzkonzert

Veröffentlicht in Aktuelles

"Mal mitreißend, mal experimentell. In der Heinrich-Schütz-Schule begeisterten vier Musikgruppen mit einem tollen Jazzkonzert" titelte die HNA und beschrieb damit gut das grandiose Jazzkonzert des HSS-JGS-Schulverbundes. Lesen Sie hier den HNA-Artikel vom 24.02.2018:


Von Georg Pepl
Big BandKASSEL. Es war ein grandioser Abend in der voll besetzten Aula der Heinrich-Schütz-Schule (HSS): Beim Jazzkonzert im Schulverbund von HSS und Jacob-Grimm-Schule glänzten am Donnerstag vier Musikgruppen. Junge Kreativität beeindruckte in vielen Facetten, und die Bandbreite reichte von mitreißend bis experimentell.
Den schwungvollen Auftakt macht die Mini-Bigband der HSS unter der Leitung von Christian Hanf. Das Ensemble mit den Sängerinnen Rojda Kansiray und Anna-Maria Peter präsentiert Hits wie „Gimme Some Lovin’“ und „Shut Up and Dance“.
DSC 0033Darauf beschreibt Musiklehrer und Moderator Bernd Trusheim die Jazz-Combo der JGS als eine Formation, die schon immer das Ziel hatte, an eigenes kreatives Gestalten heranzuführen. Was eindrucksvoll gelingt: Die Combo um Leiter und Bandoneon-Spieler Gunther Fuhr verblüfft mit einer avantgardistischen Version der Musical-Melodie „Wenn ich einmal reich wär“. Überaus kreativ sind auch die Beiträge des Grimm-Tentetts. Als selbstverwaltete Band spielt es Wayne Shorters „Mysterious Traveller“ sowie Kompositionen von Posaunist Simon Rubisch und Pianistin Hannah Stastny. Kontrastreiche Klänge, erfreulich weit entfernt von kommerzieller Glätte. Im zweiten Konzertteil demonstriert die von Lisa Sommerfeld und Bernd Trusheim geleitete Bigband der beiden Schulen mit knackigem Sound ihr tolles Niveau. Souverän spielt sie anspruchsvolle Titel wie „Computer“ von Bob Mintzer, dem Chefdirigenten der WDR-Bigband. Die Gesangssolisten Marvin Diegel, Fernando Morales und Alexandra Ulner brillieren in Hits von Queen, Cole Porter, Aretha Franklin, Robbie Williams und Stevie Wonder.
DSC 3523 squashedKein Wunder, dass das Publikum nach Jubel und rhythmischem Klatschen zuletzt im Stehen applaudierte. Noch etwas Erfreuliches: Um das 25-jährige Bestehen der gemeinsamen Bigband zu feiern, findet vom 18. bis 22. April ein internationales Bigband-Festival statt. Dabei werden auch Gäste aus Dänemark und Finnland zu hören sein, und am 20. April gastiert die renommierte HR-Bigband in der HSS.

Hessisch-Niedersächsische Allgemeine vom 24.2.2018, mit freundlicher Genehmigung der HNA

Fotos: Lukas Joop (E2), Ralph Becker, Annabelle Weyer 

DSC 0018DSC 0021DSC 3265 squashed

 

DSC 0023DSC 0027

DSC 0043DSC 0044

DSC 0047DSC 0048

DSC 0049DSC 0056

DSC 0061DSC 0059

DSC 0072DSC 0075

DSC 0081DSC 0090

DSC 0091DSC 0093

DSC 0094DSC 0103

DSC 0124DSC 0128

DSC 0132DSC 0135

DSC 0139DSC 0145

DSC 0162DSC 0163

DSC 0171DSC 0081

DSC 0178DSC 0179

DSC 0185DSC 0199

DSC 0216DSC 3445 squashed

DSC 3581 squashedDSC 3626 squashed

Weitere Fotos sind zu sehen unter: http://www.heinrich-schuetz-schule.de/page0/photos-13/index.html