JGS als musikalische Talentschmiede

Veröffentlicht in Aktuelles

Dass der HSS-JGS-Schulverbund für seine vielfältige und hervorragende musikalische Arbeit und die stimmungsvollen Konzerte mittlerweile im Raum Kassel bekannt ist, ist nichts Neues. So spielten schon Formationen auf dem Kasseler Jazz-Festival oder auch beim "Glas der Vernunft" 2016. Erst in diesem Jahr feierte die Big Band mit einem internationalen Festival und Gästen aus Dänemark und Finnland ihr 25-jähriges Bestehen. Dass auch immer wieder von Schülern selbst geleitete Formationen entstehen und erfolgreich gemeinsam musizieren, zeigte beispielsweise das Grimm Tentett, das 2015 den Kreativwettbewerb der Kasseler Musiktage gewann.

Ein Konzert wie im August mit gleich zwei Bands, die einen Bezug zur Jacob-Grimm-Schule haben, von denen die eine mittlerweile weltweit Erfolge feiert, war dann aber doch ungewöhnlich: So gaben nicht nur "Milky Chance" um die ehemaligen JGS-Schüler Clemens Rehbein und Philipp Dausch ein Konzert in ihrer Heimatstadt, sondern die frisch gebackenen Abiturienten der aus der JGS hervorgegangenen Band "Who killed the Lynx" heizten dem Publikum als Vorgruppe mächtig ein. Dieses besondere Konzert wurde sogar in die Hessenschau aufgenommen.

Hier können Sie den Beitrag vom 18.08.2018 anschauen: 

https://www.hessenschau.de/tv-sendung/hessenschau---ganze-sendung,video-69210.html

(Die Verlinkung erfolgte mit freundlicher Genehmigung des hessenschau-Teams, der Beitrag ist in den letzten fünf Minuten der Sendung zu sehen.)

Hier finden Sie die Berichterstattung der HNA über das Konzert (Artikel vom 20.08.2018)