Viel Gefühl und Können bei Klassikkonzerten

Veröffentlicht in Aktuelles

Auch bei den diesjährigen Klassikkonzerten boten die Schülerinnen und Schüler der Heinrich-Schütz-Schule und der Jacob-Grimm-Schule ein vielfältiges Programm quer durch fünf Jahrhunderte und zeigten mit viel Engagement ihr Können. Lesen Sie hier den HNA-Artikel vom 4.12.2018:

Gefühl und Können
Zwei Schulen im gemeinsamen Konzert
von Susanna Weber
DSC 0002KASSEL. In der Vorweihnachtszeit läuft der schulische Betrieb im Allgemeinen zur Hochform auf. Schüler und Lehrer erreichen mit der steigenden Zahl von Arbeiten und Klausuren eine „angemessene Betriebstemperatur“, meinte jedenfalls Bernd Trusheim, Musiklehrer an der Jacob-Grimm-Schule (JGS) und kenntnisreicher Moderator des Konzerts am Samstagvormittag in der fast bis auf den letzten Platz besetzten Aula der Heinrich-Schütz-Schule (HSS).
Dieser Prozess werde, zum Schrecken der Pädagogen, alljährlich durch die Ferien unterbrochen. Trost kann da nur die Musik bieten, und das Trostpflaster, das die 200 musizierenden Schülerinnen und Schülern beider Schulen ihren Lehrern und dem Publikum verabreichten, war wirklich spitze.
Stellvertretend für alle Talente seien hier Nico Siegmann und Laura Ragab genannt. Nico Siegmann imponierte mit seinem selbst geschriebenen Popsong „Wouldn’t You Miss“. Der Mittelstufenchor der JGS lieferte dazu engelhaften Backgroundgesang. Laura Ragab hielt mit einem Arrangement des Stücks „The Greatest Show“ dagegen – Body-Percussion inklusive. Eine weitere emotionale Dröhnung gab es mit dem Chor der Jacob-Grimm-Schule und einer Fassung des durch Bette Midler berühmt gewordenen Klassikers „The Rose“: Oboe und Geige untermalten den Gesang der klaren Stimmen – Bette Midler kann einpacken. Eine Kooperation der beiden Schulorchester führte zu einer beschwingten Interpretation von zwei Sätzen aus Edvard Griegs „Holberg-Suite“. Der Unterstufenchor der HSS löste mit „Count On Me“ von Bruno Mars Begeisterung aus, das Orchester punktete mit „Somewhere Over The Rainbow“ aus „Der Zauberer von Oz“.
Am Ende gab es Beifallsstürme und eine Zugabe. Und Spannendes hatte Bernd Trusheim zu berichten: nämlich dass der Chor der JGS jedes Jahr im Advent einen Gottesdienst in der Justizvollzugsanstalt Wehlheiden gestaltet. Leitung Orchester und Chöre HSS/JGS: Christian Lipphardt, Bernd Trusheim, Florian Brauer, Barbara Beer, Barbara Kühnen, Ottmar Gerber.

Fotos: Johannes Wöllenstein, Lukas Joop, Annabelle Weyer

DSC 0004DSC 0010

DSC 0012DSC 0014

DSC 0041DSC 0042

DSC 0064DSC 0065

DSC 0066DSC 0102

DSC 0111DSC 0175

DSC 0186DSC 0189

DSC 0230DSC 0266:

Weitere Fotos finden Sie auf der Homepage der Heinrich-Schütz-Schule.