Erfolg beim Bundeswettbewerb des Physik-WeltCups GYPT

Veröffentlicht in Aktuelles

GYPT 2019Beim englischsprachigen Bundeswettbewerb des Physik-WeltCups GYPT in Bad Honneff nahm das Schülerforschungszentrum Nordhessen (SFN) in diesem Jahr mit zwei Teams teil.
Etwa 100 Jugendliche aus ganz Deutschland haben ihre Forschungsergebnisse zu je einer der 17 Forschungsfragen präsentiert und sie gegen ein gegnerisches Team und die Jury in englischer Sprache verteidigt. Dabei gewann das SFN-Team Unicorn Vector Fields mit Charlie Ahrendts und Jaro Habiger eine Bronzemedaille – beide sind Schüler der JGS. Herzlichen Glückwunsch!

Charlie Ahrendts ist auch in die 10-köpfige Nationalauswahl berufen worden. Nach einem Workshop wird sie entweder Ende April am europäischen Wettbewerb AYPT in Österreich oder im Juli am weltweiten Wettbewerb IYPT in Warschau teilnehmen. Beim IYPT werden an die 40 Nationen Teams entsenden, beim AYPT sind es etwa 10 Nationen. Auf alle Fälle vertritt Charlie Deutschland bei einem europa- oder weltweiten Wettbewerb.
Die JGS drückt die Daumen!

Text und Foto mit freundlicher Genehmigung des SFN.