WiWi-LK der JGS bei der IHK in Frankfurt

Veröffentlicht in Aktuelles


Hessen vorn beim bundesweiten Schülerwettbewerb econo=me

WiwLK mit Lorz

Thema:
Auszeichnungen, Orden
18.09.2020 Pressestelle: Hessisches Kultusministerium
Wettbewerb Wirtschaft und Finanzen

Drei von sechs Platzierungen beim bundesweiten Schülerwettbewerb econo=me zu dem Thema „Warum brauchen wir Unternehmen?“, initiiert von der Flossbach von Storch Stiftung, erzielten Schülerinnen und Schüler aus Hessen, zwei davon sogar aus Frankfurt. Anlass genug für die Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main und das Hessische Kultusministerium, die Preisträger in die IHK einzuladen und ihnen herzlich zu ihrem Erfolg zu gratulieren. Die Preisträger in der Sekundarstufe II sind die 12. Jahrgangsstufe der Jacob-Grimm-Schule Kassel mit dem Film „Unternehmen - Motor der sozialen Marktwirtschaft“ (1. Platz) und die Jahrgangsstufen 9 und 11 der Anna-Schmidt-Schule Frankfurt mit den Filmen „ecno=explained: Unternehmen in der sozialen Marktwirtschaft“ (2. Platz) und „Simpleconomy – Unternehmensansiedlung in einer Kleinstadt“.

IHK-Vizepräsident Dr. Michael Groß lobte die jungen Preisträger: „Unsere Unternehmen brauchen solchen engagierten Nachwuchs, der weiß, wie Wirtschaft funktioniert und wie Unternehmen und auch Unternehmer ticken. Es gibt viel zu viele falsche Vorstellungen und Erwartungen an Unternehmen, ihre Inhaber und Arbeitgeber.“

Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz zeigte sich erfreut über den Erfolg der Schulen und erklärte: „Innovationsfreudige Unternehmen sind das Rückgrat unserer Wirtschaft und entscheidend für technologischen Fortschritt. Deshalb ist es so wichtig, jungen Menschen in der Schule wirtschaftliches Grundwissen zu vermitteln und sie auf das spätere Berufsleben vorzubereiten. Ich danke den beiden Schulen herzlich für ihr Engagement und bin schon gespannt, welche kreativen Ideen sie in Zukunft entwickeln.“

Beim Schülerwettbewerb der Flossbach von Storch Stiftung hatten sich mehrere Tausend Schülerinnen und Schülern aus dem gesamten Bundesgebiet beteiligt. Jedes Jahr lobt die Stiftung den Schülerwettbewerb mit einer aktuellen Fragestellung aus als Impuls für die ökonomische Bildung an Schulen. Verena von Hugo, Vorstand der Flossbach von Storch Stiftung zeigte sich mit den Ergebnissen des Wettbewerbs 2019/20 hoch zufrieden: „Durch die Teilnahme am Wettbewerb setzen sich die Schülerinnen und Schüler kreativ mit wirtschaftlichen Themen auseinander. Sie erkennen dadurch ökonomische Zusammenhänge und was Wirtschaft mit ihrem Leben zu tun hat. Wir unterstützen damit Lehrkräfte, Wirtschaftswissen und digitale Kompetenzen auf spannende Weise zu vermitteln – auch in diesem Schuljahr wieder.“